Aktuelles:

...wir haben am 14. Oktober noch eine weitere Tagesfahrt im Herbst aufgenommen - siehe unter Tages-Radtouren -


Hinweise zum Datenschutz siehe unter Impressum.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles
Entlang der Seine...

Entlang der Seine -
vom Eiffelturm bis zum Atlantik


11.08.20 - 18.08.20

 

 

 

                                      Reise fällt aus

Mit dem zweiten Teil unserer Seine-Radreise setzen wir unsere Reise nach Paris fort und führen Sie nun an die Mündung der Seine bei Honfleur und Le Havre.

Aus der faszinierenden Weltstadt Paris führt die Seine hinaus in die Normandie, durch mächtige Taleinschnitte und in weiten Schleifen bis an den Ärmelkanal. Dazwischen Rouen,malerische Hauptstadt der Normandie.

1.Tag: „Am Ufer der Pontoise“ ca. 25-30 km
 Anreise in den Raum Paris. Nördlich geht es an Paris vorbei bis l'Isle-Adam am Flüsschen Oise gelegen.
Auf Nebenstraße und auch einige Radwegen kommen wir zunächst nach Auvers-sur-Oise, bekannt durch die Bilder vonvan Gogh und auch Sterbeort des berühmten Künstlers. Vorbei am Schloss von Auvers kommen wir schließlich zu unserem ersten Hotel, dem Novotel Cergy Pontoise.

2.Tag: „Unterm Eiffelturm …“  ca. +/- 50 km
… startet die heutige Etappe, nach einem Bustransfer vom Hotel zum Eiffelturm. In einer großen Schleife radeln wir zurück zu unserem Novotel. Dabei passieren wir den immens großen Stadtpark Bois de Boulogne ebenso wie Vororte, weitere Parks und Schlösser. Die Strecke führt teilweise auf Radwegen in den Orten und entlang der Seine, teilweise auf Nebenstraßen. Einige Abschnitte können stadtüblich auch
etwas stärker befahren sein.

3.Tag: „Garten von Monet“ ca. 55-60 km
Es wird grüner und grüner. Die letzten größeren Industrieansiedlungen um Paris lassen wir heute hinter uns. Wir verlassen vorerst auch das Seine-Tal und folgen einem Teil der Radroute von Paris nach London, der Anfnags auch einige stärkere Steigungen beinhaltet. Durch Dörfer, Wälder und Felder erreichen wir zumeist auf Nebenstraßen das Dörfchen Bray-et-Lû im Tal der Epte gelegen. Das Epte-Tal bildet hier die Grenze zur Normandie. Wir folgen dem Tal, das uns bis ins Dorf Giverny bringt. Hier lebte er und malte seine berühmten Seerosenbilder. Möglichkeit zum individuellen Besuch des Museums und des Gartens. Weiter mit dem Bus nach Rouen.

4. Tag: „Rouen - die Fachwerkstadt“ ca. 35-40 km

Mit dem Bus geht es wieder ein Stück flussaufwärts in den Raum Criquebeuf / Pont de l'Arche. Ab hier führt unsere 4. Etappe auf Nebenstraßen durch die engste Seine-Schleife an steil aufragenden Abhängen entlang. Mit dem Rad erreichen wir wieder Rouen, die fachwerkreiche Hafenstadt und Hauptstadt der Normandie. Mitten drin die imposante Kathedrale, die Monet auf zahlreichen Bildern verewigte. Nachmittags Stadtführung und Freizeit in Rouen. Abendessen in der Altstadt von Rouen.

5. Tag: „Abteiruine Jumièges" ca. 55-60 km
Wir starten wieder am Hotel in Rouen. Der Weg führt uns flussabwärts. Ab Rouen ist die Seine für Hochseeschiffe befahrbar. Mal sehen, was uns da auf unserem Weg begegnet. Zwei Mal steigen wir selbst um und queren die Seine mit Flussfähren. Tagesziel ist die ehemalige Abtei von Jumièges. Obwohl nur noch Ruinen erhalten sind, lohnt sich die Besichtigung. Noch einmal kehren wir am Abend nach Rouen zurück.

6. Tag: „An den Atlantik" ca. 55-60 km
Die letzte Etappe nach Le Havre kürzen wir zunächst wieder mit dem Bus ab. Dann steigen wir auf die Räder und kommen zum Pont de Tancaville, längste Hängebrücke Frankreichs und bis 1995 letzte Brücke vor dem Atlantik. Vorbei an ausgedehnten Hafengebieten umfahren wir zunächst das Stadtzentrum und haben am Stadtstrand von Le Havre unser Ziel erreicht. Die Stadt wurde im zweiten Weltkrieg stark
zerstört und dann maßgeblich vom Architekten Auguste Perret wieder aufgebaut. Auch die Kirche St. Josef geht auf ihn zurück. 2005 würdigte die UNESCO seinen städtebaulichen Neuanfang für 60.000 Menschen als Weltkulturerbe. Übernachtung in Le Havre.

7. Tag: „Seebäder an der Côte Fleurie“ ca 45-50 km
Sind die Städte Honfleur, Trouville und Deauville und markieren damit unsere letzte Etappe. Zunächst geht es mit dem Bus nach Honfleur. Von dort immer etwas hüglig an der Küstenstraße zu den Stränden von Trouville und Deauville.Nachmittags führt unsere Radetappe nach Pont l'Evêque und durch ein malerisches, Apfelbaum bestandenes Tal bis zumChâteau Breuil. Hier degustieren wir Calvados. Rückfahrt nach
Le Havre mit dem Bus.

8.Tag: „Heimreise“
Wir lassen Le Havre und die Seine zurück und reisen in die Heimat.

  • Leistungen:
  • Fahrt mit Komfort-Reisebus,
  • Fahrradtransport im Bikes-Spezialanhänger,
  • 2xÜbernachtung/Frühstücksbuffet/Abendessen im Hotel Novotel Paris Cergy Pontoise
  • 3xÜbernachtung/Frühstücksbuffet/Abendessen im Hotel Mercure Rouen Champ de Mars
  • 2xÜbernachtung/Frühstücksbuffet/1 Abendessen im Hotel Mercure Le Havre Bassnidu Commerce
  • 1xAbendessen im Restaurant Le Havre,
  • Radreiseleiter Stefan Neumann,
  • Eintritt ohne Führung zum Haus und Garten von Claude Monet in Giverny,
  • Stadtführung in Rouen,
  • Eintritt + Führung in der Abtei von Jumieges in Jumieges,
  • Besichtigung der Destillerie Chauteau du Breuil-en-Auge  mit Degustation + Käse/Cidre.

 €  1.180,00                  

Einzelzimmerzuschlag € 290,00

Home · Kontakt · · AGB · Impressum


Hightlights

S o n d e r i n f o
01.01.20 - 11.11.20



Tages-Radtouren 2020
21.08.20 - 14.10.20



Fränkische Bierkultur
30.09.20 - 04.10.20



BODENSEE
07.10.20 - 12.10.20



Jubiläum Abtenau
14.10.20 - 21.10.20



Was wir noch sagen wollten...
30.12.20 - 31.12.20