Aktuelles:

Eintrag 25. Mai 2018

Hinweise zum Datenschutz siehe unter Impressum.

Aktuelles
RAD-Schweiz: Thuner See

Rund um den Thuner See durchs
"SCHWEIZER MITTEL-
& OBERLAND"

02.09.19 - 07.09.19

Diese Reise ist ausgebucht - Warteliste möglich !

Abwechslungsreiches Radvergnügen entlang von Seen, Tälern und Flüssen mit einem einzigartigen Alpenpanorama. Vom Schweizer Mittelland aus erahnen Sie die ganze Faszination des Landes.


Das Gebiet ist nach allen Seiten hin großzügig offen und bietet zum Radfahren optimale Bedingungen. Umgeben von Bergriesen, führen unsere ausgesuchten Radwege durch reizvolle Landschaften und zeigen ein idyllisches Naturerlebnis.

1. Tag: Wichtrach - Thun – Spiez  ca. 28 km
Anreise über die Autobahn Basel – Bern nach Wichtrach, wo wir zur 1. Radtour starten. Auf Rad- und Naturwegen radeln wir nach Thun. Am Thuner Flugplatz vorbei geht es nach Allmendingen, wo wir auf den Aare-Radweg (National Radweg 8) treffen. Dieser führt durch das Glütschbachtal nach Hani, überquert die Kander und nach Spiezwiler erreichen wir Spiez. Von hier radeln wir mit Aussicht auf den Thuner See zum Hotel Bären nach Krattigen.

2. Tag: Spiez – Gürbetal – Belp – Bern – Bärengraben ca. 58 km
Nach dem Frühstück geht es mit den Rädern nach Spiez. Wir radeln von dort weiter in Richtung Wimmis, kommen auf den Regionalradweg 64 an Almi vorbei zum Amsoldingersee. Nach Uebeschi, Längenbühl, Leimeren führt uns der Radweg 74 nach Wattenwil, Entlang des kleinen Flüsschen Gürbe geht es über Mühlethurnen bis nach Belp; eine Pause zum Mittagessen wird dort eingelegt. Am Flugplatz Bern – Belpmoos, fahren wir weiter der Aare entlang zum Wahrzeichen der Hauptstadt Bern, zum Bärengraben. Es gibt genügend Zeit um die Arkadengänge der Berner Altstadt mit den Geschäften, Zeitglockenturm, Bundeshaus, Münster und das Altstadtflair sich anzusehen, bevor wir mit dem Bus zum Hotel zurückfahren.

3. Tag: Aareschlucht - Brienzer See –  Interlaken – Thuner See ca. 52 km

Der Bus bringt uns ins Berner Oberland zur Aareschlucht. Vom Osteingang an wird zu Fuß durch das eindrückliche „Zauberhafte Naturerlebniss“ der Aareschlucht gewandert. Am Westausgang werden die Fahrräder für die Weiterfahrt bereitstehen. Auf der Fahrt zum Brienzer See geht es durch schöne Landschaft und an ursprünglichen Wasserfälle vorbei. Mittagspause direkt am Ufer des Brienzer Sees (Grillnachmittag mit Bademöglichkeit). Durch schöne Ortschaften an der Nordseite des Brienzer Sees radeln  wir nach Interlaken, legen dort einen Radstopp ein, um die schönen Fotomotive einzufangen. An Därligen und Leissigen vorbei, am Südufer des Thuner Sees entlang fahren wir nach Faulensee wo die Fahrräder wieder eingeladen werden. Mit dem Bus geht es ins nahe Hotel.

4. Tag: Lenk - Simmental – Spiez am Thuner See ca. 56 km
Wieder im Sattel radeln wir von  Lenk durch das Simmental nach Zweisimmen und weiter auf  der „Seen-Route 9“ nach Boltigen, legen dort in Nähe des Radweges die Mittagspause ein. Bei Oberwil zeigt sich die hügelige Schweiz, der Radweg wird mehrmals etwas stärker steigend, so dass wir die Räder schieben werden. Nach Erlenbach rollt es nach Spiez. Die Radler fahren zum Einladepunkt in Faulensee um die Busumsteiger am See zu treffen.

5. Tag: Frieswil - Aare Aarberg –  Bieler See – Biel ca. 55 km
Nachdem wir am Vortag die Schweizer Hügel schiebend bewältigen mussten, starten wir heute in Frieswil, rollen bergab nach Oltigen zur Aare, fahren bei Niederried über die Radbrücke durch das Aare-Naturschutz-gebiet. Auf der Radroute 8 geht es nach Aarberg. Dort schauen wir uns den historischen Stadtplatz an, um dann am Aare-Hagneck-Kanal entlang zum Bieler See zu radeln. Auf einem Platz am Wald werden wir eine Mittagspause einlegen. Durch den Wald geht es nach Lüscherz, dort stossen wir auf die Radroute 5, dieser folgen wir nach Biel, fahren auf der Straße durch Erlach und auf dem Radweg nach „Le Landeron“. Auf dem malerischen Dorfplatz legen wir eine Pause ein, um das schöne Plätzchen zu genießen. Auf dem Radweg neben der Straße fahren wir weiter bis nach Twann/Douanne, überqueren die Bahnlinie und radeln auf dem Radweg nach Biel. Hierbei erfährt man ein Wechselspiel der Sprachen – in einem Dorf spricht man französisch, und keine hundert Pedalumdrehungen weiter ist das Dorfschild wieder auf deutsch angeschrieben. In Biel endet unsere vorletzte Radetappe. Mit dem Bus geht es nach Krattigen ins Hotel.  

6. Tag: Biel –  Büren an der Aare Storchenregion Altreu  ca. 25  km
Wir nehmen Abschied vom Thunersee und starten ab Biel zur letzten Radtour zum Storchenhort nach Altreu. Auf der Rad-Route 5 führen uns ebene Radwege zuerst am Nidau - Büren - Kanal, der Aare und deren Bogen entlang und durch das Storchengebiet um Altreu. Am Stadtrand von Solothurn endet unsere Radtour im Schweizer Mittelland und mit überragenden Eindrücken treten wir die Heimreise an.

  • Leistungspaket:
  • Fahrt mit Komfort-Reisebus,
    5 x Abendessen / Übernachtung / Frühstücksbuffet im Hotel Bären in Krattigen,
  • Radbegleiter,
  • Fahrradtransport im Bikes-Spezialanhänger

€ 775,00 

Einzelzimmerzuschlag € 50,00



Home · Kontakt · · AGB · Impressum


Hightlights

Was wir noch sagen wollten...
01.01.19 - 31.12.19